Abschied von Em. Univ. Prof. Dr. Roland Fischer

„Bildung ist die Befreiung aus der (selbstverschuldeten?) Unmündigkeit einer Regelgesellschaft“, Fischer, 2012

Die Österreichische Gesellschaft für Fachdidaktik trauert um Roland Fischer (1945-2019)!

Roland Fischer war für die fachdidaktische Community in Österreich ein bedeutender Proponent. Das Hinausdenken über die vermeintlichen Grenzen von Fächern und Domänen war eine seiner ganz besonderen Fähigkeiten. Seine humanistischen Ideen und reiflich durchdachten pädagogischen, (fach-)didaktischen, ethischen und erkenntnistheoretischen Arbeiten und Überlegungen haben zur Entwicklung der Fachdidaktiken in Österreich wesentlich beigetragen und uns viele Denkanstöße gegeben. Dafür sind wir sehr dankbar! Es war ihm ein großes Anliegen, die Urteilskraft als Werkzeug der Eigenverantwortung und Mündigkeit bei Schülerinnen und Schüler zu fördern und zu entwickeln.

Obwohl ihm seine Erkrankung viel abverlangte, hat er sich weiterhin aktiv und unmittelbar am Bildungsdiskurs beteiligt und diesen durch seine scharfsinnigen Kommentare bereichert. Das verdient unseren größten Respekt!

Mit Roland Fischer verliert die österreichische fachdidaktische Community einen Wegbereiter, Vor- und Mitdenker und eine herausragende Persönlichkeit!

Für den Vorstand der ÖGFD:
Suzanne Kapelari, Andreas Vohns, Gabriela Leitner
Universität Innsbruck, Universität Klagenfurt, Pädagogische Hochschule Wien im November 2019

about author

PSpitzer

philipp.spitzer@univie.ac.at

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen sie diesen zu. Datenschutzerklärung